Der Echo Dot von Amazon im Test

Der kleine Echo Dot aus dem Hause Amazon stellt Informationen bereit, liest Nachrichten und gibt mit Hilfe von Alexa auch Musik weiter. Es lassen sich sämtliche Smart-Home-Geräte mit dem feinen Alleskönner steuern. Ein direktes Aufeinandertreffen gibt es heute nicht, aber ich bin neugierig geworden, was hinter diesem Bestseller steckt und blicke nicht nur auf die Testberichte der Profis von Chip.de und Computerbild.de, sonder berücksichtige auch die Erfahrungsberichte der Kunden.

Dieser Testbericht verläuft außer Konkurrenz, dennoch möchte ich einmal die aktuellen Testberichte einsehen und mal gucken, was Amazon da wieder bereit gestellt hat.

Amazon Echo Dot in der 2. Generation mit 4.2 von 5 Sternen unter den Kunden

Die Kunden bewerten den Amazon Echo Dot in der 2. Generation relativ positiv und vergeben von maximal 5,0 Sternen 4,2 Sterne. Das wären umgerechnet 84 von 100 Prozent. Das ist eine 2 mit Plus. Mehr als die Hälfte der Kunden vergeben die Bestnote und sehen in dem Gerät eine echte „Innovation“, die „begeistert“. Lediglich die Lautsprecher werden weniger positiv erwähnt. In diesem Fall sind die Verbraucher zum Teil nicht recht „überzeugt“. Insgesamt sehen die Kunden hier jedoch eine Neuheit, die revolutionär ist. Der Kundentest hat uns schon einmal überzeugt. Geht es nun zu den Fachtests.

Computerbild testet die kleine Echo-Box – 5:2 für den Amazon Alleskönner

Die Redakteure sind bekannt für das Testen von technischen Geräten. So nehmen sich die Tester auch der kleinen Amazon Box an und haben lediglich zwei Nachteile ausmachen können. Im Vergleich dazu sind allerdings 5 Vorteile auf der Habenseite zu finden. Die Vorzüge sind demnach:

  • Geringe Größe
  • Gute Spracherkennung
  • Niedriger Stromverbrauch
  • Tonausgabe auf Bluetooth-Lautsprechern
  • Tonausgabe über die Klinke an HiFi-Anlage

Die gute sprachliche Erkennung ist auch über das Fernfeld erreichbar. Fairerweise decken die Experten aber auch die Schwächen auf. Das gilt zum einen für den Musik-Klang und zum anderen für den Nicht-Empfang via Smartphone.

Chip.de vergibt ein 3:2

Denkbar knapp läuft es im Einzeltest der Chip Experten. So stehen hier drei Vorteile gegen zwei Nachteilen als Fazit fest. Als Nachteil werden der schwache Sound als auch die geringe Anerkennung der Befehle betrachtet. Ausschlaggebend für den knappen Sieg ist jedoch die schnelle Reaktion, die saubere Spracherkennung als auch die Steuerung anderer Geräte.

Mein persönliches Testfazit

Die smarte Bedienung, die Steuerung von Lampen und das Einschalten von Lichtschaltern – „das klappt richtig gut“. Defizite gibt es beim Lautsprecher und im Bereich der Sprach-Fernbedienung. So geht auch das Kundenranking von knapp 84 Prozent in Ordnung. Die kleinen Schwächen lassen sich mit Hilfe von Drittherstellern jedoch auch schnell beseitigen. Wenn Ihr das Gerät anlernen möchtet (denn der Amazon Echo Dot lernt ziemlich schnell), dann ist er ein echter Volltreffer. Schaut auch mal beim Smartwatchtest vorbei.

Interessanter Test auch als Youtube Video

https://www.youtube.com/watch?v=EpXdcNMNOUI

Schreibe einen Kommentar